Guten Tag liebe Children und vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben mit uns zu sprechen. Ihre Bewerbung hat uns sehr gut gefallen. Nun möchten wir Sie gerne persönlich kennen lernen und ein paar Fragen zu Ihrem Werdegang beleuchten, die uns beim Sichten Ihrer Bewerbung ins Auge gefallen sind. Sie möchten keinen Kaffee? Gut, beginnen wir…

 

Erzählen Sie mal über sich:

Wir sind Andre, Steffi und Laura, heißen CHILDREN und kommen aus Berlin. 2014 haben wir unser erstes Album „Leaving Home“ veröffentlicht. Und jetzt freuen wir uns, dass wir uns hier auch mal vorstellen können.

 

Welche Stärken zeichnen Sie aus?

Wir sind gelassen, unaufgeregt und bleiben entspannt, auch wenn es stressig wird. Außerdem konzentrieren wir uns aufs Wesentliche: weniger ist mehr.

 

Warum möchten Sie ausgerechnet in dieser Branche arbeiten?

Weil es hier immer spannend bleibt und wir uns nicht so gern langweilen. Man muss sich selbst fordern, das macht uns Spaß. Außerdem sind wir sehr gern unterwegs, und mögen es viele interessante Menschen kennen zu lernen, die es in der bunten Musikbranche definitiv gibt.

 

Wie gehen Sie mit Kritik um?

Wir behandeln konstruktive Kritik gut, freuen uns über die Denkanstöße und dann geht´s auch schon weiter.

 

Was haben Sie aus Ihren Fehlern gelernt?

Uns geht es mit denen wie mit der Kritik: Ohne sie würden wir nur auf der Stelle trampeln. Wir haben alles das aus unseren Fehlern gelernt, was man nicht in einem Tutorial bei Youtube anschauen kann.

 

Nennen Sie uns sieben Dinge, die man mit einem Stift machen kann:

Kritzeln, Schreiben, Trommeln, Luftballons kaputt machen, Router zurücksetzen, Sudoku, Auseinander bauen und beim Zusammenbauen feststellen, dass die Feder weggesprungen ist.

 

Was bedeutet Teamarbeit für Sie?

Die ist sehr wichtig, denn Fehler machen und Kritik bekommen ist einfacher, wenn man ein Team ist und sich gegenseitig unterstützen kann. Und zusammen Musik zu machen, macht uns auch einfach viel mehr Spaß. Wenn man mal kreativ stecken bleibt, kann man sich gegenseitig helfen. Alles Positive, was auf der Bühne, im Studio oder auch einfach so im Bandleben passiert ist auch drei Mal so schön, weil wir es miteinander teilen können.

 

Was ist Ihr persönliches Geheimnis?

Wir können Geheimnisse sehr gut für uns behalten.

 

Stellen Sie sich vor, dass 2.000 Emails in Ihrem Posteingang liegen und Sie nur Zeit für 100 haben. Wie finden Sie raus, welche Emails Sie lesen und beantworten?

Einfach alle als gelesen markieren und warten, wer ein zweites Mal schreibt. Das sollte dann etwas übersichtlicher werden.

 

Warum sollten wir uns gerade für Sie entscheiden?

Why not? Wir haben Spaß an dem, was wir machen und sind top motiviert. Außerdem gibt es immer noch viel zu wenig gemischte Mädchen-Jungs Bands und viel zu wenig Mädchen, die Instrumente spielen, was sich unbedingt ändern sollte!

 

Wie schätzen Sie die Leistung Ihres Interviewers ein?

Sehr gut. Wir bedanken uns herzlich und hoffen bald eine positive Rückmeldung zu bekommen.

 

Wir bedanken uns für das Gespräch, die offenen und ehrlichen Worte. Wir werden uns bei Bedarf sehr gerne bei Ihnen melden.