[dropcap size=big]W[/dropcap]enn man mit Felix Schönfuss ein schlecht gelauntes Interview führen wollte, müsste man sich eigentlich nur mit seinem neuen Alter Ego Adam Angst hinsetzen. Da müsste man auch gar nichts sagen, da springt einem die Misanthropie und Anthrophobie ungefragt an den Hals und würgt, bis die Luft wegbleibt. Das Baby ist sich aber sicher: Der Schönfuss hat auch mal einen guten Tag – manchmal. Vielleicht. So ab und an. Aber, das ist langweilig! Schauen wir doch mal, wie wir den „Sonnenschein“ gezielt kaputt kriegen.

 

Was kann Dir schon morgens so richtig den Tag versauen?

„Wenn man mich morgens anruft. Ich hasse es, angerufen zu werden. Und am schlimmsten sind die, die mit irgend einer Festnetznummer anrufen, die ich nicht kenne. Und anstatt mir dann ne‘ Nachricht zu schicken, im Sinne von ‚Hey, hier ist X. Grund meines Anrufs ist Y. Kannst Du mich zurückrufen?‘, probieren die es einfach jeden Tag wieder. Ich stelle mir dann immer vor, dass das wohl diese Außerirdischen aus der Sesamstraße sind, die so dämlich vor dem Telefon sitzen und nur „Teeeeleeefoooon“ sagen. Aber wer so blöd ist, hat sowieso keinen Rückruf verdient.“

 

Was ist Dein Lieblingsschimpfwort und in welchen Situationen benutzt du es am liebsten?

„Vollidiot. Nicht sehr einfallsreich, aber kein Wort beschreibt besser den Totalausfall mancher Gehirne. Außerdem sind Vollidioten sehr oft vorzufinden: Im Straßenverkehr, in der Fußgängerzone und vor allen Dingen, wenn man abends auf Besoffene trifft. Im Prinzip kann man seine eigenen vier Wände gar nicht mehr verlassen, ohne auf Vollidioten zu treffen. Da bleibt einem eigentlich nur noch das Internet. Aber man ahnt es schon…“

 

„Wir lehnen so gut wie alles ab.“

 

Welche Volksweisheit bringt Dich so richtig auf die Palme? (Stichwort: „Professoren“)

„Gesunder Patriotismus ist doch nichts Schlimmes und vor allen Dingen nicht ‚Rechts‘! Nee, vielleicht nicht direkt Rechts, aber der Anfang vom Ende. Denn es bedeutet, dass man Grenzen und Kulturen aufrecht erhalten und nicht verändert sehen will. Wieviele Hürden die Globalisierung und die Integration auch mit sich bringen mag, Patriotismus ist der absolute Schritt zurück. Und das kapieren die nicht. Die Vollidioten.“

 

In welchen Situationen schlägst Du dir aus (Fremd-)Scham einfach nur die Hände vors Gesicht? (Stichwort: „Lauft um Euer Leben“)

„Im Fernsehen finde ich gar nichts mehr, das in mir Fremdscham verursacht. Die haben eigentlich schon alles in mir erfolgreich abgetötet. Auch meine Wut auf die privaten Sender. Mein neues Hobby ist aber die Kommentare für Festivalbestätigungen auf Facebook durchzulesen! Wusstest Du, dass ALLE Line-Up’s ALLER Festivals komplett scheiße sind und deshalb ALLE Festivalbesucher ihre Karten wieder verkaufen, weil ihre fachmännischen Vorschläge für die Headliner, die schließlich ausnahmslos ALLE sehen wollten, nicht berücksichtigt worden sind? Ich glaube nicht, dass sich die Festivalbranche von diesen harten Rückschlägen erholen wird.“

 

Was hast Du mal getan, was Du besser hättest lassen sollen? (Stichwort: „Was der Teufel sagt“)

„Ich mache einfach viele Sachen sowieso grundsätzlich nicht, deshalb gibt es bei mir auch kein „hätte, hätte“. Ist ja auch vollkommen sinnlos, darüber noch nachzudenken, was man hätte lassen oder tun sollen. Wir lehnen von vornerein so gut wie alles ab. Vor wenigen Tagen zum Beispiel eine Anfrage von Circus Halligalli. Deshalb wird uns niemand vorwerfen können, wir wären ein Haufen Playback-Clowns. Im Gegenzug verkaufen wir aber auch keine Platten.“

 

„…kotzt dem Fahrer die Sitze voll!“

 

Wann hast du dir das letzte Mal einen „gelben Schein“ geholt, einfach weil Du so gar keinen Bock hattest? (Stichwort: „Wunderbar“)

„Das muss schon zehn Jahre her sein. Da habe ich „Schwindel und Kopfschmerzen“ angegeben. Meine Ärztin hat mir daraufhin Blut abgenommen und an ein EKG angeschlossen. Die ganze Prozedur hat länger gedauert als ein kompletter Arbeitstag.“

 

Wann hast Du dich das letzte Mal so richtig aufgeregt, weil du zu wenig Geld dabei hattest? (Stichwort: „Am Ende geht es immer nur um Geld“)

„Am 27.01.2015. Und am 27.12.2014. Und davor war es der 26.11.2014, glaube ich.“

 

In welchen Situationen würdest Du die Musik am liebsten an den Nagel hängen?

„Wenn ich nachrechne, wieviele tausende Euro ich privat schon allein in diese Platte gesteckt habe und mir dann von so Vollhonks anhören muss, dass sie keine zehn Euro für eine Konzertkarte ausgeben möchten. Dann bleibt halt zu Hause! Oder geht woanders saufen. So wie jedes Wochenende. Bezahlt 6,50 Euro für einen Cuba Libre, trinkt davon zehn Stück, fahrt mit dem Taxi nach Hause und kotzt dem Fahrer noch die Sitze voll! Ihr raffinierten Sparfüchse.“

 

 

„…geht dich einen Scheißdreck an!“

 

 

Wie war Dein schlimmstes Date?

„Keine Ahnung. Dates werden ja nie zu einer Katastrophe. Wenn das Date erfolgreich war und man die Uhr mal drei Jahre weiter stellt, gibt es bestimmt mehr zu erzählen. Aber danach hat ja niemand gefragt.“

 

Wie scheisse findest Du es, Interviews zu geben?

„Das geht dich einen Scheißdreck an!“