Im tiefsten Dschungel Australiens beobachteten die Babys ein ganz besonders hasserfülltes Exemplar beim Grasschnüffeln. Sein uriger Name verzichtet sogar auf Vokale, das Wesen heißt CJ und brunftschreit seine hormongeschwängerte Leistengegend gern bei Thy Art Is Murder raus. Am liebsten unterhält sich das Geschöpf – Überraschung – über Fotze. Leider fürchtet die Kreatur ihr eigenes Alter. Heißt übersetzt: Wenn zu viele minderjährige Körperkult-Süchtige auf Metalcore-Szene-Discos wie dem Impericon Festival in knappsten Kleidchen verkehren, kann CJ blind vor Testosteron nur an eines denken: FOTZE FOTZE FOTZE! Also vergesst euren Marco Polo, hier kommt ein hilfreicher Hinweis. Als Zeichen der Anerkennung und des Respekts begrüßt man sich wie folgt auf dem Inselkontinent Australien:

 

Hallo Fotze, wann bist du das letzte Mal völlig ausgeflippt?

Ich flippe nicht aus, ich kriege meinen Scheiß geregelt. Genervt bin ich höchstens, wenn ich kein Gras mehr habe. Dann halte ich mich von vielen Menschen fern und versuche, welches zu finden.

 

Also willst du auch gar keinen Menschen eins in die Fresse hauen?

Oh, ich möchte jedem Menschen jeden Tag in die Fresse schlagen. Weil ich jeden hasse, sogar meinen Bandmitgliedern will ich aufs Maul hauen, all meinen Fans. Jeder ist so abgefuckt. Das einzige, was mich davon abhält, es durchzuziehen: Ich werde bald heiraten und will Kinder kriegen. Wenn ich also ein paar Jahre lang jedem ins Gesicht schlage, müsste ich viel Geld für Kautionen und Schadensersatz bezahlen.

 

Was ist dein Lieblingsschimpfwort?

Ich habe kein Lieblingsirgendwas. Aber eins meiner liebsten ist ‚cunt‘, das in Deutsch Fotze ausgesprochen wird. Wir nutzen es in unserer Alltagssprache [haben schon While She Sleeps in unserem DSGI über Australier bemerkt – die mittlerweile etwas klugen Babys]. Ich weiß nicht, was das Problem damit ist, es ist nur ein Wort. Ich nenne meine besten Freunde Fotze. Unser Drummer hat sich ‚Fotze‘ zusammen mit einer Schweinshaxe auf seine Wade tätowieren lassen. [rülpst]

 

Thy-Art-Is-Murder-Mit-Vince-Von-IgittBaby
Freut sich ganz dolle, wenn er unseren Autor Vince anrülpsen darf: die eine Pottsau von Thy Art Is Murder.

 

Es ist auch eins der liebsten Wörter des Rammstein-Sängers Till Lindemann.

Ja, das sollte es von jedem sein. Vor allem von Männern. Am Ende des Tages lebt und atmet ein Mann Fotze. Alles, was er will, ist Fotze. Wenn ich Single wäre, dann wäre das extrem schrecklich. Weil ich Fotze jeden Tag schmecken wollte. ‚Hallo ihr, wir sind Thy Art Is Murder, wenn ihr eine Fotze habt, dann will ich sie!‘

 

Was kann dir schon früh morgens den Tag versauen?

Alles, ich hasse einfach alles. Ich brauche Kaffee, Gras, meine satanische Bibel, um Satan zu preisen. Und Masturbation. Erst dann habe ich einen guten Tag.

 

Was ist die peinlichste Platte in deiner Sammlung?

Gute Frage: „Schnappi“! Die habe ich als Single. ‚Schni Schna Schnappiiii Schnappischnappischnapp!‘ hahhahaha. Ich wollt eigentlich im schlecht gelaunten Interview nur ‚ja‘, ‚nein‘ und ‚ich hasse alles‘ sagen, aber irgendwie wird es anders. [lacht irre]

 

Was ist dein schlimmster Anmachspruch?

Jeder Anmachspruch ist der Schlimmste. Du solltest mit einem lustigen Gespräch anfangen, ein bisschen hahaha, hehehe und so. Oder zuerst als richtig harter Hund rüberkommen und kurz danach der Witzige sein. Nur, damit die Mädchen wissen, dass du nicht ganz so schlimm bist, aber hart. Egal, ob sie also den harten Macker oder den lustigen Typen ficken wollen, man hat sie beide gebracht. Kompletter Mindfuck. Du fickst ihre Köpfe und dann kriegst du Fotze. Aber ich bin ja mit der gleichen Frau seit sechseinhalb Jahren zusammen, ich bin nicht mehr im Training. Letztens habe ich zu meiner Verlobten aber gesagt: Ich reiße ein Mädchen auf, schleppe sie zu meiner Koje und dann sage ich: ‚Nee, nee, ich wollte nur sehen, wie weit ich gehen kann. Wir sind fertig, bye bye.‘ Das ist wie Jagen für den Mann, das größte Schwein schießen. Ich fische auch viel.

 

Was war dein schlimmster Kater?

Ich hatte so viele, deswegen trinke ich nicht mehr viel. Nur noch drei bis vier Mal im letzten Jahr. Jeder in meiner Band trinkt jeden Tag, aber ich mag den Effekt nicht, den mir Alkohol gibt – manchmal gut, manchmal schlecht, manchmal richtig schlecht. Ich bekomme viel zu schnell einen Kater. Meinen letzten Kater habe ich in Slipknots Heimatstadt Iowa im Bus bekommen. Wir spielten mit Born Of Osiris, haben all unser Geld in Alkohol investiert. Wir waren dumm. Ich war extrem bereit, derbe abzufeiern. Ich habe eine unfassbar dämliche Menge an Alkohol getrunken, vor allem für jemanden, der so gut wie nie trinkt. Ich habe Shots geslammt, mit Born Of Osiris abgeklatscht – ich trinke nie Shots! Am nächsten Tag bin ich direkt zum Klo im Bus gestolpert und habe gekotzt, bestimmt vier, fünf Mal am Morgen. Schlimm, schlimm, schlimm. Den ganzen Tag, sogar bei der Show noch, habe ich mich beschissen gefühlt. Und den nächsten halben Tag noch.

 

Was war die schlimmste Entscheidung, die du je auf einer Party getroffen hast?

Wir gehen echt tief. Ich lege hier meine Seele frei für dich. Ich war sehr jung auf einer verrückten Party. Kurz davor habe ich mit meiner Exfreundin Schluss gemacht. Wir waren fünfeinhalb Jahre zusammen und dann machten wir auf seltsame Art Schluss. Es war noch so frisch, hätten wir mit jemand anderem geschlafen, wäre es immer noch Betrug gewesen. Weil wir Dinge zu regeln hatten. Auf der Party habe ich aber mit einem anderen Mädchen geschlafen. Ich wollte das emotional gesehen, war aber auch high auf Drogen und besoffen. Das war wohl die beschissenste Idee, mit einer anderen zu schlafen, während ich wieder mit meiner Ex zusammenkommen wollte. Ab dann ging es nur noch bergab, es gab keine Chance mehr für uns.

 

 

„Schlampige Fans. Sie fassen mich an, erzählen nur scheiße!“

 

 

Also hat deine Exfreundin schnell davon erfahren?

Ja, weil das Mädchen haufenweise Leuten erzählte, dass wir bald zusammenkommen. Was? Wir haben nur einmal miteinander geschlafen und danach ein paar Mal freundschaftlich abgehangen.

 

Jetzt bist du aber verlobt, also kann das ja keine so schlechte Entscheidung gewesen sein.

Yeah, eine gute, aber auch schlechte. Es hat mich verletzt und auch sie, das ist schlimm. Jetzt bin ich fast sieben Jahre mit meiner Partnerin zusammen, wir haben uns erst vor zwei Wochen verlobt, werden nächstes Jahr heiraten, ich werde alt, Alter. Bin nicht mehr so knackig wie all die Dudes, die hier rumspringen. 

 

Welcher Typ Fan kotzt dich richtig an?

Schlampige Fans, sie! Sie fassen mich an, erzählen nur scheiße: ‚Oh CJ, du bist so coooool.‘ Manchmal hänge ich mit ihnen und anderen Leuten ab, dann erzählen sie aber irgendwelche Sachen, um mit mir zu ficken. Für die meisten Typen ist das sicher cool, aber die meiste Zeit meines Lebens war ich in Beziehungen. Ich werde heiraten und Babys kriegen, da will ich mich nicht mit Schlampen abgeben. Ich mag es, mich mit ihnen abzugeben, wenn sie meine Freunde ficken wollen oder nachdem sie es getan haben und deswegen mit mir abhängen. Dann bringe ich sie dazu, mein Haar zu waschen. Kein Witz, Alter. Jeder gewinnt.

 

Wie scheiße findest du es, Interviews zu geben?

90 Prozent der Zeit sind sie wirklich cool, fünf bis zehn Prozent der Zeit sind sie wirklich, wirklich, wirklich cool und fünf Prozent sind sie echt nicht gut. Kommt eben drauf an, wer mich interviewt. Wir beide können hier straight sein, rumalbern, machen, was wir wollen, also unsere normale Persönlichkeit zeigen. Manche kennen aber nicht mal die Band – sie müssen ja keine Fans sein. Aber wenn du jemandem in einer Band Fragen stellst, solltest du zumindest ein bisschen über sie wissen. Sonst fühlt es sich an, als würde dir ein Roboter Fragen stellen. ‚Wie lautet dein Bandname? Wo kommt ihr her? Hast du Spaß auf der Tour? Wie sehr magst du mein Land?‘ Das nervt.