Baby sagt es ja schon lange. Scheiß doch auf Gitarre, Bass oder Piano und lasst endlich mal die Außenseiter ran. Gefühlevolle Maultrommel-Ballade oder ein Progressive-Metal-Brett, inszeniert auf einer singenden Säge: endlich mal frischer Wind in der vollgemufften Musikszene. Oder wie wäre es mit Bookwhackers? Ja, dieses Instrument – das wohl nur für den Zweck erfunden wurde, um wahnsinnig untalentierten Rotzgören in der Kindergarten-Musikgruppe auch ein Mal das Gefühl zu geben, künstlerisch wertvoll zu sein – klingt verdammt gut. Und so mitreißend. Und so emotional. 

Hört einfach nie auf zu träumen, ihr Außenseiter!