Wer oder was ist eigentlich ein Zinnschauer? Leider gibt auch unser Interview keine Antwort auf diese höcht brisante Frage. Was wir jedoch nach dem ominösen Geplänkel mit den Emopopcoreschlagerpunkerakustiksongwritern um Sänger Jakob sagen können: Humor haben der Liedermacher und seine Mannen nicht mit großen Löffeln gefressen. Wer würde denn schon ernsthaft einen zweifelhaften Auftritt auf dem Wacken Open Air einem exklusiven Slot im ZDF Fernsehgarten vorziehen? Und wer findet Fragen und Problemlösungsstellungen zur artgerechten Entsorgung von One-Night-Stands unangebracht? Eben! Macht Euch bereit für eine Anthologie der provozierten Mißverständnisse bei „#WTF!? – Seriöse Fragen, dämliche Antworten“ mit Zinnschauer.

 

Euch darf man scheiße finden, weil…

„…es wichtig ist sich abzugrenzen. Das braucht jeder – und jede.“

 

Wären Eure Kritiker eine Krankheit, dann wären sie…

„Die, die es mies finden: Eine laufende Nase. Die ist zwar nervig, aber das passiert halt manchmal. Und tut nicht weh. Und wenn es doch ätzender wird, gibt es ja noch Nasenspray.“

 

Würdet Ihr lieber im ZDF Fernsehgarten auftreten oder Mittags auf dem Wacken?

„Jaja, sie sind beide dörflich. Aber wir finden Bier besser als Koks. Also ist der Fernsehgarten schlimmer!“

 

Darum könnte Helene Fischer Euer größter Fan werden…

„Wir haben deutsche Texte, wunderschöne Melodien, große Momente und außerdem sieht Jonatan fantastisch aus. Es gibt also wenige Gründe dagegen.“

 

 

„…wir finden Bier besser als Koks.“

 

Und was würdet Ihr machen, wenn Ihr morgen als Flori Silbereisen aufwacht?

„Unser verdammtes Leben auf die Reihe kriegen. Oder zumindest kurz daran denken. Dann die alte Quetsche aus dem Schrank holen und den Zeiten nachheulen, in denen wir als Jugendlicher der beste Quetschenspieler aus „Irgendwo“ waren  – und dann doch nichts an unserem Leben ändern.“

 

Wie wollt Ihr in einer Bar angesprochen werden?

„Hey, na!?“

 

Darum lohnt es sich für Groupies Zinnschauer zu stalken…

„Jonatan!“

 

Welcher Song ist der beste zum Sex?

„Massive Attack – Paradise Circus. Das ist eine ernste Antwort. Der Song ist übertrieben sexy.“

 

Männer sind viel toller als wie Frauen weil:

„Hat das nicht Mario Barth gesagt? Ein Dummkopf! Da regt uns ja die Frage schon auf.“

 

[highlight ]“Jeder und Jede kennt, glaube ich, das Gefühl von inniger Verbundenheit. Ob zu Freunden oder Musik oder Bier.“[/highlight]

 

Wem würdet Ihr gerne mal in die Fresse hauen?

„Bernd Lucke. Damit es endlich mal den Richtigen trifft. Das ist auch eine ernste Antwort. Wenn er jetzt irgendwann mal seinen Namen googlet, dann kommt er genau hier hin. Hey Bernd, Du Pappnase, du machst uns wirklich wahnsinnig. Du Birne!“ [Es wurden bereits mehrere tausend Euro in die Suchmachinenoptimierung dieses Beitrages investiert – Bussi, das SEO-Baby]

 

Und wen habt Ihr so richtig lieb?

„Jeder und Jede kennt, glaube ich, das Gefühl von inniger Verbundenheit. Ob zu Freunden oder Musik oder zu Bier – oder anderen schönen Dingen. Das ist bei uns nichts anderes. Wir mögen uns sehr gerne und das was wir tun. Und unsere Liebsten natürlich. <3“

 

Warum sollte man Euch lieb haben?

„Früher saßen die coolen Kids immer hinten im Bus. Wir haben jetzt einen Bus. Ha!“

 

Was würdet Ihr gerne in der Bild-Zeitung über Euch lesen?

„FUCK! ZINNSCHAUER KLAUEN BILD DIE DRUCKERPATRONEN!“

 

Darum sollte man die Bild-Zeitung aber lieber nicht lesen:

„Sie ist ein Scheißblatt!“

 

Wie wird man One-Night-Stands morgens am effektivsten los?

„…“

 

Was war das Dümmste, das Euch je ein Journalist gefragt hat?

„Wie wird man One-Night-Stands morgens am effektivsten los?“ Die war in diesem Interview. Haben wir entfernt. Voll die Arschloch-Frage, man!“ [Wir wollten nur von den Besten lernen – Sincerly, das Anfänger-Baby]

 

Darum möchten wir mit IgittBaby nie wieder ein Interview führen…

„Gib dir einfach mehr Mühe und wir wiederholen das!“

 

Okay. Das Baby hat schon verstanden und gelobt Besserung. Als ersten Schritt haben wir unseren Autor Flori in das Wochenendseminar „Journalismus für Arschlöcher“ an der Volkshochschule Ludwigshafen eingeschrieben. Die Kosten muss er jedoch selbst tragen. Wir sehen uns…Bald…Zinnschauer!