Ira Atari im Interview: „Lieder sollen vom Leben reden!“ #TrackAttack

Das überspitzte Sophisticated-sein wirkt beim glamourösen Duo Ira Atari tatsächlich adäquat. Chapeau, you Fuckers....
ira_atari_2016

Was ist das denn für 1 Trend? In letzter Zeit zeigen Berliner Musiker, Bands und Kleinkünstler immer wieder kurze Anflüge des Wahnsinns in einer globalisierten Welt und beantworten, trotz deutscher Muttersprache, ihre Interviews auf Englisch. Nach Milliarden, nun auch Ira Atari. Aber leider wirkt das überspitzte Sophisticated-sein bei diesem glamourösen Duo tatsächlich adäquat. Chapeau, you Fuckers.

 

Who are you? (The Who)

…and who do you wanna screw?

 

This is pop? (XTC)

We don´t really know.

 

Wovon sollen Lieder reden? (Willer)

Leben!

 

Turn down for what? (DJ Snake & Lil Jon)

that’s THE everyday question.

 

How do you want to be remembered? (Magic!)

As human beings.

 

What becomes of the broken hearted? (Jimmy Ruffin)

They will be okay.

 

What is love? (Haddaway)

You will know.

 

Who will save your soul? (Jewel)

Music.

 

Wie klingt dein Herz von innen? (Adversus)

Bum bum tschak.

 

Why can’t I be you? (The Cure)

Maybe because you didn’t try?

 

Famous Last Words (My Chemical Romance)

Leute, kauft mehr CDs und Platten von uns.

 

Okay. Aber nur, wenn da nicht nur Bum Bum Tschak drauf ist, wa!?

Themen
Track Attack

Dieser freundliche Bursche schreibt sehr schöne Artikel. Weil er selbst sehr schön ist. Und schöne Dinge sehr mag. Und dieses sehr schöne Mag betreibt... Zudem wäre er sehr gerne kein Einhorn, jedoch sehr wohl ein Musketier. Sehr Paul McCartney hat er auch schon Mal getroffen, kam aber sehr viel zu spät...Cocaine is eben a sehr hell of a drug... Sehr am Ende? Er fängt doch erst an, sehr geehrte Bitch. Schreib mir: flo@igittbaby.de
Kein Kommentar

Leave a Reply

*

*

Auch feini fein