Kein Applaus für Scheiße!
Baby, ich such was!
Category:

Musik-Kritiken

Megaloh – Regenmacher

Wenn der gute Megaloh so weiter macht, dann müssen wir uns keine Sorgen machen. Und er kann sich sicher sein: Das Baby folgt ihm „Bis ans Ende“.

Hadern im Sternenhagel – Feuermelder

Was ist das? Die neue deutsche R'n'B-Welle, die sich von der allseits gefälligen Electronic Body Music abwendet und sich in neuer Schnulzigkeit wiederfindet? Gehen wir von diesem Gedanken auch bei Hadern im Sternenhagel aus, fühlen wir uns schnell betrogen. Schließlich…

SSIO – 0,9

Möchte uns SSIO mit seinem wunderschön gelockten Brusthaar einen Strick drehen und uns daran durchs Rotlichtviertel zerren? Vielleicht ja, vielleicht nein.

TÜSN – Schuld

Das Schönste an Schuld und TÜSN ist, dass das Album frech zwischen allen Stühlen sitzt, dass es Hardlinern Tränen in die geröteten Fettaugen treiben wird.

Rihanna – ANTI

Schwierige Kiste, dieses ANTI von Rihanna. Die Quadratur des Kreises ist hier gehörig schief gelaufen, ne runde Sache sieht anders aus.

Fjørt – Kontakt

Leben ist, wenn man trotzdem lacht. Wenn man trotzdem liebt. Wenn man trotzdem seine schweren Beine aus dem Bett kriegt. Macht insgeheim zwar alles keinen Sinn, paar Jahrzehnte noch, dann ist es eh vorbei, plus/minus ein paar Jährchen. Das Meiste…

Baroness – Purple

Bums hat’s gemacht. Vor drei Jahren gerieten die Prog Rocker Baroness in England in einen schrecklichen Unfall. Nachdem der Fahrer die Kontrolle über den Tourbus verloren hatte, stürzte dieser neun Meter in die Tiefe. Gitarrist und Plattencover-für-die-In-Crowd-Entwerfer John Baizley brach…

Papst Franziskus – Erwachet

Kann Gott eine Platte eigentlich so scheiße machen, dass er sie selbst nicht hören kann...Die katholische Kirche hat ein Problem. Ihre Fans siechen langsam aber sicher dahin. Und ihre größten Konkurrenten konnten in den letzten Wochen einen einschlagenden internationalen Hype…

Alligatoah – Musik ist keine Lösung

Kann Musik was ausrichten? Diese Frage beantworte sich jetzt jeder schön selbst und kehre heute im eigenen Biergarten Eden ein. Denn so allwissend Alligatoah auch sein mag, kann er uns hier nicht weiterhelfen.

Fortress Black – I.N.R.I.

Wenn ich diesen kläglichen Versuch, Hardcore und Black Metal zusammenzubringen, mit einem Wort beschreiben müsste, würde ich wahrscheinlich folgendes darüber sagen: Niedlich. Etwas anderes kommt mir angesichts dieses vollkommen unbeholfenen, saft- und kraftlosen Unterfangens einfach nicht in den Sinn. Schuster,…