The Black Tapes – Staffel 2: „Satan vs. Schattenparker“

Teufelsjägerin Alex und ihr paranormaler Buddy Dr. Strand sind zurück und mit ihnen ein dämonischer Plot, der wie ein Lauf durchs Maislabyrinth anmutet......
THE-BLACK-TAPES-PODCAST-Staffel-2-Review

Was gibt es schöneres, als an einem lauen Sommerabend die Laufschuhe überzuziehen, durch den Wald zu joggen und sich dabei richtig schön einzuscheißen. Genauso erging es nämlich dem Autor dieser werten Review, da er den fatalen Fehler beging und ernsthaft glaubte, man könne Ausdauertraining mit ausdauernder Gruseligkeit in Einklang bringen. Sagen wir es mal so: seitdem ich die zweite Staffel von The Black Tapes durch habe, kann ich nach Sonnenuntergang nicht mehr Sport treiben. Wegen meines neuen Trainingpartners. Satan. Der ist jetzt nämlich immer dabei. 

Serial hat alles verändert. Nicht nur die Art und Weise wie True Crime heute erzählt wird, sondern auch wie Fiktionales in Szene gesetzt wird. Realistisch muss es heute sein, nachvollziehbar und im besten Falle sogar irgendwie “ richtig echt“. Die Macher von The Black Tapes haben das verstanden und bescheren uns seit Staffel 1 ein Horror-Drama, dass zu wahr klingt, um wirklich echt zu sein. Und da bildet Staffel 2 keine Ausnahme.

Ey, ich hab‘ ne Playlist für unseren Höllentrip gemacht

Auch in der zweiten Staffel dreht sich wieder alles um die paranormalen Erlebnisse der Radiojournalistin Alex Reagan und das Objekt ihrer Recherche: Dr. Richard Strand, einen Agnostiker, der sein Geld damit verdient, paranormale Erscheinung zu widerlegen. Ein Problem dabei ist jedoch, dass seine Familie selbst in dämonische Vorfälle verwickelt ist und diese alles andere als Humbug scheinen.

So kreuzen nicht nur Babadook‚eske Schattenwesen den Weg dieses ungleichen Paares, sondern auch Komponisten, die durch eine teuflische Komposition namens „The Unsound“ das Tor zur Hölle aufstoßen möchten, ein unheimlicher Orden schräger Mönche, telepathische Jugendliche – und allerlei Exorzismen in allerlei Formen und Situationen. 

Der Exorzist-Gif

Also mir gefällts. Hihihi…

 

Einhörner gibt’s ja schließlich auch!

Über die Geschichte in Staffel 2 sei nicht zu viel verraten. Nur so viel: wir kommen dem Ursprung des Bösen immer näher und erfahren endlich, was es mit „The Unsound“ auf sich hat – und warum ausgerechnet Alex Reagan in diese dämonische Verschwörung verstrickt ist. Das große Finale zumindest wird euch mit offenem Mund zurücklassen… Versprochen!

Dennoch: so sehr man auch spürt, dass dies alles dem Geist eines großartigen Autors entsprungen sein muss, The Black Tapes gibt niemals seine Tarnung auf. Die Website deklariert die Geschichte weiterhin als „non-fictional“ und die fantastische Audio-Produktion lässt den Fortlauf dieser teuflischen Geschichte weiterhin dokumentarisch und real wirken… Und gerade dadurch erzeugen die Black-Tapes-Macher so noch mehr Grauen, da man sich selbst immer wieder dabei erwischt, dass man hadert: „Kann das nicht doch echt sein. Oder?“. Sicher ist man sich nie.

 

The Black Tapes ist und bleibt der wahrscheinlich spannendste und am hochwertigsten produzierte Story-Podcast im Netz. Es ist eigentlich nur noch eine Frage der Zeit, bis Hollywood auf diese Ausnahme-Horrorstory aufmerksam wird und das Satans-Drama verfilmt. Schließlich ist das hier „Der Exorzist“ für die Generation Mobile…

Themen
Podcasts

Guten Tag. Ich arbeite hier auf 400.- Basis. Einfach, weil ich sonst die Miete nicht zahlen kann. Mehr musst Du nicht wissen.
    Kein Kommentar

    Leave a Reply

    *

    *

    Auch feini fein