Es ist, wie jeder Dosenbier schnüffelnde Kuttenmiefling prophezeit hat: Black Metal wird von neuem Unheil vergiftet. Einer nicht greifbaren Welle der Anti-Antipathie, die jeder noch so dämonisch daher fluchenden Demütigung durch glatte Ignoranz standhält, laut lachend dem Optimismus hinterherjagt und mit farbenfrohen Sneaker in den Raum tritt. Hier ist die Wahrheit: Der Weg Einer Freiheit haben Black Metal mit dem Hipster-Virus infiziert. So steht es geschrieben in jedem noch so billigen Groschenroman, der sich Musikmagazin nennt. Was man davon halten kann? Nicht viel. Weil Musikmagazine einfach keinen Schimmer haben. Deswegen gibt es ja die Babys, mit ihren weltoffen-dogmatischen Ansichten (keine Widerrede jetzt!). Um solch barbarischen Lügengeschichten auf den bodenlosen Grund zu gehen, begeben sich die Babys in „Sonder-Galileo-Mystery-Mission-Montag-Auf-Pro-Sieben“ auf selbiges Niveau. Wir legen der veganen Freizeit (so ihr Deckname) ein waschechtes One-Direction-oder-Bro’Sis-Bravo-Interview vor, dass wir aus den coolen Zeiten ausgegraben haben, als Kim Frank noch auf dem Cover war und Justin Biebers Mutter lieber mal hätte schlucken sollen. Schockieren können wir die Besonnenheit in persona Nikita damit so rein gar nicht. Der bleibt furztrocken und grinst sogar, wenn sein Vater seine Ex eumeln will.

 

Festival oder Klub?

Festival, flasht mich mehr. [Hier in Berlin] war’s vom Publikum auch fast wie Festival. Soweit ich sehen konnte, waren Menschen da. Aber beim Festival ist alles riesengroß, alles supergeil. Danach bin ich immer sehr ausgeglichen und zufrieden.

 

Corpsepaint oder Eyeliner?

Bei einer Frau natürlich Eyeliner, beim Mann Corpsepaint.

 

Sex oder Musik?

Musik.

 

Singen oder Gitarre?

Mittlerweile Singen, da das einfach die direkteste Ausdrucksform ist, die es in der Musik gibt. Das, was mir vorher beim nur Gitarrespielen zu langweilig war, füllt der Gesang jetzt perfekt aus.

 

Schwarzwald oder Safari?

Schwarzwald. Da kommt die Hälfte meiner Band her, ich bin sehr gern im Schwarzwald unterwegs. Ich muss zwar zweieinhalb Stunden fahren (Sasch vier Stunden haha), aber wir haben einen sehr geilen Proberaum. Außerdem ist die Landschaft der Hammer und der Menschenschlag sehr nett, wenn auch anfangs vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig.

 

 

„Döner ist für mich so ein schönes Gemeinschaftsessen.“

 

 

„Eiswanderer“ oder Sonnenanbeter?

In Norwegen habe ich mit meinem Kumpel eine nächtliche Wanderung auf einen Berg bei Bergen unternommen. Das war sehr eindrucksvoll unter sternenklarem Himmel, wir sind erst gegen 4 Uhr morgens zurück in die Stadt gekommen. Das ganze hat mich einige Zeit später dann zu diesem Song inspiriert. Diese Einsamkeit auf dem Gipfel fernab der Zivilisation, der Schnee, die klirrende Kälte, Nordlichter, warmer Grog aus der Thermoskanne, das hatte alles etwas total magisches. Trotzdem mag ich die Sonne, vor allem im Sommer unter wolkenlosem, tiefblauem Himmel.

 

Marduk oder Mayhem?

Marduk. Ich kann mir die Panzerdivision immer (!) anhören, Mayhem nicht.

 

Candle Light Döner oder Austernfischen bei Vollmond?

Candle Light Döner. Döner ist für mich so ein schönes Gemeinschaftsessen. Austern habe ich noch nie gegessen.

 

Ein Monat Männerknast oder ein Jahr lang Unheilig hören?

Ein Jahr lang Unheilig hören.

 

Ähm, was?

Ich denke schon, dass ich gut weghören kann. Naja, obwohl. Heftig wär’s natürlich schon. Dann lieber Frauenknast.

 

Ein Nummer-eins-Hit oder für immer Underground?

Für immer Underground [flüstert Nikita mit satanischem Unterton – warnen die Babys].

 

„Betrogen werden, das geht vorbei.“

 

Dein Vater mit Deiner Ex oder Dein Kumpel mit Deiner Mum?

[Laaaaaange Pause] Die Frage muss ich erst ein wenig Revue passieren lassen. Ja, doch, das darf mein Vater. Mein Kumpel mit meiner Mutter? Nee, das wär nichts.

 

Prinz-Albert-Piercing oder Gesichtstattoo?

Gesichtstattoo, wenn ich mir die Größe selber aussuchen darf. Dann würde ich einen kleinen Vogel auf der Schläfe wählen. Einen schwarzen Kreis mitten im Gesicht [wie … ] würde ich nicht machen.

 

Mit Freundin vom Bandmitglied ins Bett hüpfen oder betrogen werden? 

[Lacht hysterisch] Betrogen werden, das geht vorbei.