[dropcap size=big]B[/dropcap]ands aus England werden uns naiven Deutschen ja gern als next big thing verkauft. Mit uns kann man es ja machen, mit einem Deppenvolk, das Helene Fischer zur erfolgreichsten Künstlerin macht, jeden zweiten minderbemittelten Deutschrapper auf die Eins der Charts setzt und sogar einer Südtiroler Band erlaubt, Deutschrock zu machen. Natürlich ist jede drittklassige englische Rockband besser als dieser Schund, aber letztlich kommt es ja immer auf den Maßstab an. In einem Raum voller fetter Frauen wird die korpulente Dame für Menschen ohne Adipositasneigung plötzlich deutlich attraktiver und so. [Beschwerdemails bitte an sexismus@igittbaby.de] Bei dieser Band hier ist aber was dran am Hype. Die Marmozets sind laut, wild, laut und wild, spielen schon zusammen seit sie gelernt haben, dass das mit dem Storch und den Babys irgendwie doch nicht so ganz stimmt. Rock, Post Punk, Metal, Punk, Pop oder Indie? Ist der Truppe aus dem schönen Yorkshire doch schnuppe. Solange es knallt, knallt es eben. Und knallen tut auf „The Weird And Wonderful Marmozets“ vieles. Die Geschwister Becca Macintyre, Sam Macintyre und Josh Macintyre auf der einen sowie Jack Bottomley und Will Bottomley auf der anderen werden es weit bringen, da muss man schon jetzt kein Prophet mehr sein. Bei den Neigungen von Gitarrist Jack schon eher, weshalb wir mit ihm unser fideles Partyspiel „Schamups oder Dosenbier“ gespielt haben.

 

Schampus oder Dosenbier?

„Kommt auf den Anlass an. Mit ging es allerdings noch nie schlecht, während ich Schampus getrunken habe. Als nehme ich den!“

 

Dusche oder Badewanne?

„Badewanne. Ich liege lieber als dass ich stehe.“

 

Campingurlaub oder Luxushotel?

„Ich war schon im Campingurlaub. Das war manchmal toll, manchmal aber auch so gar nicht. Wenn mich jemand einlädt, würde ich aber durchaus mal so ein Luxushotel ausprobieren.“

 

Anruf oder Text-Message?

„Ich schreibe die ganze Zeit Nachrichten. Dennoch bevorzuge ich einen Anruf, um gewisse Dinge zu klären. Das ist meist schneller als 15-mal hin- und herzuschreiben.“

 

„ENGLISH BREAKFAST!!!“

 

Skandinavien oder Karibik?

„Ich war bislang weder in Skandinavien, noch in der Karibik, würde mir aber beides gerne mal anschauen. Am ehesten aber noch die Karibik, meine Freundin ist Halbjamaikanerin.“

 

English Breakfast oder Müsli?

„ENGLISH BREAKFAST!!!“

 

Apple oder Windows?

„Apple. Wenn auch nur, weil ich ein iPhone habe. Einen Laptop besitze ich gar nicht.“

 

London oder Yorkshire?

„YORKSHIRE: Weil Yorkshire!“

 

Fleisch oder Tofu?

„Was ist ein Tofu? Ich bin definitiv ein Fleischfan. Tofu habe ich noch nie versucht.“

 

„Klar ist es irgendwie cool, einen Monarchen zu haben.“

 

Vinyl oder mp3?

„Das ist dieser Tage unmöglich zu entscheiden. Wenn ich zuhause entspanne, liebe ich es, alte Platten zu hören. An den Sound einer 7-Inch kommt nichts ran. Wenn ich aber unterwegs bin, brauche ich eine Menge Musik sofort verfügbar. Unentschieden, würde ich also sagen.“

 

Sommer oder Winter?

„Sommer ist großartig. Wir spielen jede Menge Festivals mit der Band, was natürlich geil ist. Im Winter sehe ich dafür meine Familie und Freunde, wenn auch bei meist beschissenem Wetter. Also Sommer!“

 

Monarchie oder Demokratie?

„Demokratie! [Da wird die Queen aber nicht amused sein – die royalen Babys] Klar ist es irgendwie cool, einen Monarchen zu haben und an die ganze Geschichte dahinter zu denken, doch Demokratie basiert zumindest auf dem Prinzip der Freiheit und Gleichheit. Schon nicht so schlecht.“

 

Beatles oder Rolling Stones?

„Ich liebe die Beatles. Die Stones sind auch großartig, aber irgendwie höre ich mir sie nie bewusst an. Die Beatles schon. Die höre ich praktisch die ganze Zeit!“

 

Ende.